• Das raue Meer

    Das raue Meer

Estland 1981 | 67 min.

Festivalstart: 04.November 2020, 10.00 Uhr.

Film-Ausleihen (pro Film/Programm) kosten 7 € bzw. 9 € (inkl. 2 Euro Spende). Filme mit einem Kontingent werden ausschließlich für 7€ angeboten. Das Sichten der Filme ist noch bis Ende Mittwoch, 11.11.20 23:59 möglich!
Anschließend sind die Filme nicht mehr abrufbar!

Freiwillig können Sie auch den höheren Betrag zahlen, der den Nordischen Filmtagen Lübeck zu Gute kommt. Wir danken Ihnen für diesen Beitrag!

Wenn Sie Untertitel vermissen, können sie diese im Player unten rechts dazuschalten.

Retrospektive

Das raue Meer / Karge meri

Estnisch


Ein atmosphärisch dichtes „Seestück“, das nach dem Roman von August Gailit (1891-1960) von einem archaischen Leben auf einer estnischen Fischerinsel erzählt.
Auf einer abgeschiedenen Insel vor der Küste Estlands ist das Leben nicht weniger rau als draußen die See. Das muss die junge Katrina Leet feststellen, nachdem der wortkarge Fischer und Seehundjäger Matt Ruhve sie als seine Ehefrau vom Festland in sein Heim geholt hat – selbst die Liebe hat hier einen Salzgeschmack! Um das Schicksal des ungleichen Paars ranken sich weitere Episoden, die von einem archaischen Leben voll harter Arbeit und enttäuschter Hoffnungen erzählen und von einem fortdauernden Kampf gegen das Unbill einer erbarmungslosen Natur berichten … „Das raue Meer“ basiert auf dem 1938 erschienenen Roman des Schriftstellers August Gailit (1891-1960), der seit 1944 im Exil in Schweden lebte und auch dort verstarb. Mit seiner Adaption bereicherte Regisseur Arvo Kruusement seine Serie von Verfilmungen estnischer Literaturklassiker um ein atmosphärisch dichtes „Seestück“.

Nordische Filmtage Lübeck Film Talks: Hier spricht Kurator Jörg Schöning über das diesjährige Programm der Retrospektive mit dem Titel "Fishermen's Films".
Cast & Crew
Regie: Arvo Kruusement
Buch: Arvo Kruusement, nach dem Roman von August Gailit
Kamera: Jüri Sillart
Darsteller:innen: Merle Talvik (Katrina Leet), Tõnu Kark (Matt Ruhve), Mikk Mikiver (Siimen Tara), Ita Ever (Toora Jookus), Raine Loo (Epp Loona), Rein Aren (Kapitän Jaak Niilus), Aarne Üksküla (Pastor Lund)

Produktion: Tallinnfilm
Festivalkontakt: Estonian Film Institute
Menu Icon Menu Icon Arrow Icon Arrow Icon Plus Icon Plus Icon Minus Icon Minus Icon HFF Logo HFF Logo