• Reiches Land - Tradition und Geschichte des Essens in Island

    Reiches Land - Tradition und Geschichte des Essens in Island

Island 2019 | 98 min.

Festivalstart: 04.November 2020, 10.00 Uhr.

Film-Ausleihen (pro Film/Programm) kosten 7 € bzw. 9 € (inkl. 2 Euro Spende). Filme mit einem Kontingent werden ausschließlich für 7€ angeboten. Das Sichten der Filme ist noch bis Ende Mittwoch, 11.11.20 23:59 möglich!
Anschließend sind die Filme nicht mehr abrufbar!

Freiwillig können Sie auch den höheren Betrag zahlen, der den Nordischen Filmtagen Lübeck zu Gute kommt. Wir danken Ihnen für diesen Beitrag!

Wenn Sie Untertitel vermissen, können sie diese im Player unten rechts dazuschalten.

Dokumentarfilme

Reiches Land - Tradition und Geschichte des Essens in Island / Gósenlandið - íslensk matarhefð og matarsaga

Isländisch


Ein höchst appetitlicher Rundgang durch die isländische Küche von der Siedlungszeit bis zur Gegenwart, von alten Traditionsgerichten zu neuen Ernährungstrends.
„Skyrella“ heißt Islands Antwort auf den Mozarella – ein Weichkäse auf Basis des einheimischen Milchprodukts Skyr. In ihrer Geschichte des Essens in Island stellt Ásdís Thoroddsen Neuschöpfungen und alte Ernährungstraditionen vor. Geleitet von den historischen Speiseplänen der 85-jährigen Bäuerin Elín Methúsalemsdóttir, spürt sie den Veränderungen in der Tierhaltung und im Fischfang, bei der Jagd und Geflügelzucht nach. Gemeinsam mit Ernährungswissenschaftlern und Kochbuchautoren zeigt sie, wie die Küche und die Essenstraditionen sich in ihrem Land unter internationalem Einfluss änderten. Zugleich entdeckt sie eine Abkehr von der modernen Lebensmittelindustrie hin zu bewährten Rezepten in den Käsereien und Backstuben, bei der Fleischzubereitung und der pflanzlichen Nahrung. Denn auch in Island sind die Bio-Märkte drauf und dran, der Tiefkühl-Pizza den Rang abzulaufen!

Nordische Filmtage Lübeck Film Talks: Hier geht es zum Director's Voice mit Ásdís Thoroddsen, der Regisseurin von "Reiches Land".
Cast & Crew
Regie: Ásdís Thoroddsen
Buch: Ásdís Thoroddsen
Kamera: Birta Rán Björgvinsdóttir, Carolina Salas, Jóhann Máni Jóhannsson, Ásdís Thoroddsen
Darsteller:innen: Elín Methúsalemsdóttir, Björg Einarsdóttir, Bragi Vagnsson, Eyþór Bragi Bragason

Produktion: Ásdís Thoroddsen, Gjóla Films
Festivalkontakt: Icelandic Film Centre
Menu Icon Menu Icon Arrow Icon Arrow Icon Plus Icon Plus Icon Minus Icon Minus Icon HFF Logo HFF Logo